Der Pohlwaldhof

Auf dem Höhenkamm zwischen Mülsen und Zwickau in der Nähe des Colombsteines gelegen befindet sich der Pohlwaldhof. Seit mehreren Generationen wird dieses Gut von unserer Familie bewohnt. Hier wurde seit jeher hauptsächlich Feldbau und Milchviehhaltung betrieben. In den 1990iger Jahren hat Gottfried Hölzel hier ein Reservat zur Erhaltung seltener Hautierrassen erschaffen, zeitweilig gehörte der Hof zu den „Arche-Hof“-Projekten der „Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) mit einer kleinen Herde Pustertaler Schecken. Auch die auf dem Hintergrundbild zu sehenden vom Aussterben bedrohten portugiesischen Cachena-Rinder gehörten zum Hof. Mittlerweile wurde die Rinderzucht auf Zwergrind-Rassen beschränkt. Weitere Schwerpunkte bilden Geflügelzucht mit Zwergitalienern und blau-grauen Höckergänsen, ein Damwildgehege sowie eine Imkerei.